SEIFENBLASENFLUG

Du brauchst:

Seifenblasenlösung

1 Toaster

 

Und so geht es:

1. Mache einige Seifenblasen und beobachte wohin sie fliegen

2. Schalte den Toaster an und warte einen Augeblick bis warme Luft aufsteigt (fühle vorsichtig mit der Hand ohne den Toaster zu berühren)

3. Blase jetzt Seifenblasen in den warmen

Luftstrom und beobachte wohin die Seifenblasen

jetzt fliegen.

 

 

Was passiert?

Zuerst fliegen die Seifenblasen und sinken dann relativ schnell zu Boden.

Wenn Du die Seifenblasen in den warmen Luftstrom pustest, steigen sie nach oben.

 

Warum ist das so?

 

Kurze Erklärung

Warme Luft ist leichter als kalte Luft und steigt deswegen nach oben. Die Seifenblasen werden von der warmen Luft mit nach oben gezogen.

 

Lange Erklärung für kleine und große Schlaufüchse

Die Luft, die aus dem Toaster kommt ist sehr warm. Wenn Luft erhitzt wird beginnen sich die kleinen Luftteilchen sehr stark und voneinander werg zu bewegen. Warme Luft braucht deswegen auch mehr Platz für die gleiche Menge an Luftteilchen wie kalte Luft. In einem Liter warmer Luft sind also auch weniger Teilchen als in einem Liter kalter Luft. Da wo es mehr Teilchen gibt, ist das Gewicht natürlich höher.

Das heißt, dass kalte Luft schwerer ist als warme Luft. Die kalte, schwere Luft fällt nach unten und die warme, leichte Luft steigt auf.

Die Seifenblasen zeigen dir genau den Strom der warmen Luft. Du kannst beobachten, dass die Seifenblasen über dem Toaster viel schneller fliegen und nach oben gerissen werden. Das ist so, weil sich die warme und leichte Luft schneller bewegt und nach oben steigt.