weihnachtsbäumchen

Zutaten für 12 Bäumchen

250ml Sojamilch

6 EL Rapsöl

2 TL Sojamehl

150 g Rohrzucker

4 TL Vanillezucker

250 g Dinkelmehl (Type 1050)

4 TL Weinsteinbackpulver

 

Für die Verzierung

50 g vegane weiße Schokolade

50 g gemahlene Pistazien

80 g Puderzucker

Einige Spritzer Zitronensaft

Rote Lebensmittelfarbe oder vegane rote Zuckerkugeln

 

Zubereitung

 

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Aus Backpapier 12 Kreise mit 16 cm Ø ausschneiden. Die Papierkreise an einer Stelle bis zur Mitte hin einschneiden und zu einem stabilen Kegel formen. Mit einer Büroklammer fixieren. Über eine große Auflaufform zwei Lagen Alufolie spannen und 12 kleine Löcher (1 cm Ø) hineinstechen. In die Löcher jeweils einen Backpapierkegel stecken.

 

Sojamilch mit Öl, Sojamehl, Rohr-, sowie Vanillezucker in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.  Das Dinkelmehl und das Weinbackpulver durch ein Sieb zur Flüssigkeit geben und den Teig mit dem Schneebesen des Handrührgerätes etwa 5 Min. schön luftig schlagen.

 

Den fertigen teig vorsichtig bis 1 cm unter dem Rand in die Backpapierkegel füllen und etwas 20 Min. backen. Die fertigen Bäumchen aus dem Ofen nehmen und ganz auskühlen lassen.

 

Die vegane weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Bäume aus dem Backpapier befreien und mit der flüssigen Schokolade bepinseln. Die gemahlenen Pistazien in eine Schale geben und die Bäume darin wenden, solange die Schokolade noch weich ist.

 

5 Aus 50 g Puderzucker und Zitronensaft einen sehr festen Zuckerguss mischen und auf die Spitzen der Bäumchen geben. Aus 30 g Puderzucker und ca. 40 Tropfen roter Lebensmittelfarbe eine zähe Masse rühren. 

Aus dieser Masse kleine Kugeln auf die Bäumchen tupfen. Oder mit restlichem Zuckerguss rote Zuckerperlen ankleben.

Rezept und Foto: Schädel, Franzi: Vegan Backen. Mein veganer Adventskalender, 2015