cremiges kürbis-kokos-curry

Zutaten für 4 Portionen

1 Butternutkürbis

4 EL Öl

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 TL Ingwer

1 rote Chilischote

1 TL Garam Masala

1 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmel

1/4 TL Cayennepfeffer

1/4 TL Zimt

1/4 TL gemahlener Koriander

1 TL Agavendicksaft

Salz, Pfeffer

1 Dose geschälte Tomaten

1 Dose Kokosmilch

1 Handvoll Cashewkerne

1/2 Bund Koriander

1 Tasse Reis

2 Tassen Wasser

 

Zubereitung

1 Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

 

2 Kürbis halbieren, schälen, entkernen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Mit 2 EL Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.

 

3 2 Tassen Wasser aufkochen, Reis dazugeben und Hitze reduzieren. Bei geringer Temperatur ca. 15 Minuten ziehen lassen, bis der Reis gar ist und die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat.

 

4 Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken, Ingwer reiben und Chili in dünne Ringe schneiden. Zwiebelwürfel in restlichem Öl mit Garam Masala, Kurkuma, Kreuzkümmel, Cayenne, Zimt und gemahlenem Koriander 2 Minuten anrösten. Knoblauch, Ingwer, Chili und Agavendicksaft zugeben. Mit Kokosmilch ablöschen. Tomaten dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, ca. 10 Minuten köcheln lassen.

 

5 Cashewkerne anrösten und Koriander hacken.

 

6 Kürbis mit Koriander in das Curry geben. Mit Cashewkernen und Reis servieren.

 

Rezept und Foto: www.springlane.de