vegetarisches sushi

Zutaten (für etwa 50 Sushi Röllchen):


1 Packung Nori Blätter (erhältlich im Asia-Markt oder Bioladen)
250g Sushi-Reis
1/2 Gurke
1 Paprika
Kopfsalat
1 Avocado
Soja-Sauce
3 EL Reisweinessig (alternativ weißer Balsamico)
Salz und Zucker
Sesam

Außerdem: Rollmatte aus Bambus

Foto: Celia Kern


Zubereitung:

 

1. Den Sushi Reis in einem Sieb kalt abspülen. Anschließend mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur runterschalten und auf kleiner Flamme für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

2. Den Reisweinessig mit Salz und Zucker mischen und mit dem fertig gekochten Sushi-Reis vermengen. Den Reis anschließend gut abkühlen lassen.

 

3. In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Eine Schale mit Sojasauce füllen und bis zum Verzehr beiseite stellen.

4. Jeweils ein Noriblatt auf die Bambus-Rollmatte legen (mit der glänzenden Seite nach unten!). Eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen und die Hände bzw. Finger anfeuchten. Eine Handvoll Reis von der Mitte her auf dem Noriblatt verteilen. Das Noriblatt sollte gleichmäßig mit Reis bedeckt sein, wobei ca. 2 cm an der Oberseite des Noriblattes ein Rand freibleiben sollte. 

 
5. Die Sushi-Rollen nicht zur stark befüllen. Es genügt einige Streifen Gurke, Avocado und Salat an das untere Ende des Noriblattes zu legen. 


6. Zum Rollen die Finger unter die Bambusmatte schieben und die Füllung mit den Fingern festhalten. Die Bambusmatte und das Noriblatt mit sanftem Druck in Richtung Finger rollen (Achtung: Die Bambusmatte wird natürlich nicht mit eingerollt!).

 

7. Finger erneut in der Wasserschüssel anfeuchten. Anschließend die oberen, freigelassenen 2 cm des Noriblattes mit den nassen Fingern anfeuchten. Die Sushi-Rolle vollständig aufrollen und das Sushi mit der Bambusmatte umschließen, um es fest zu drücken und in Form zu bringen.

 

8. Die fertige Sushi Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Röllchen schneiden. Zwischendurch das Messer immer wieder mit kaltem Wasser anfeuchten.

9. Sushi mit Sojasauce genießen!