winter-menü (kochstudio vom 02.02.2022)

Chicorée-Orangen-Salat mit Walnüssen

 

Zutaten (für 4 Portionen):
500g Chicorée
2 Orangen
1EL Honig
3 EL weißer Balsamico
4 EL Öl (Raps- oder Sonnenblumen)
50g Walnusskerne
Pfeffer und Salz
1/2 Bund frische Petersilie

Zubereitung:
1. Den Chicorée waschen, putzen, längs halbieren und den Strunk herausschneiden. DIe Blätter klein schneiden. Die Orangenschale mit einem Messer entfernen und die Filets aus der Orange herausschneiden (an der Orange soll kein Häutchen mehr sein). Dabei den Saft auffangen und das verbliebe  Fruchtfleisch ausdrücken.

2. Den Orangensaft mit Honig, Balsamico und Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden.

3. Die Orangenfilets mit Chicorée und dem Dressing verrühren. Den Salat mit Walnüssen und Petersilie bestreuen.

 


Grünkohl-Linsen-Curry mit Kokosmilch und Naan-Brot

Zutaten (für 4 Portionen):
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Grünkohl (aus dem Glas)
2 EL Olivenöl
1/2 TL gelbe Currypaste
1 Dose Kokosmilch
100g rote Linsen (ungegart)
150g Möhren
50g Rosinen
Salz und Pfeffer
1 TL Kurkuma
2 TL Tandoori Würzmischung 
etwas Honig oder Ahornsirup

1-2 EL Zitronensaft


Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Den Grünkohl in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Möhren putzen und in dünne Scheiben schneiden.

2. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Die Möhren dazugeben und mit anschwitzen. Anschließend die Currypaste dazugeben und einige Minuten auf heißer Flamme anrösten.

3. Die Kokosmilch, 150 ml Gemüsebrühe  sowie die Linsen dazugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, da sich die Linsen am Topfboden festsetzen können.

4. Den Grünkohl und die Rosinen dazugeben, weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Tandoori-Gewürz, Honig und 1-2 EL Zitronensaft abschmecken. 


Zutaten für das Naan-Brot:
2 EL Wasser (lauwarm)
1 TL Zucker
300g Weizenmehl
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz 
3 EL Naturjoghurt
1 EL Olivenöl
100 ml Milch (alternativ eignet sich Hafermilch)


Zubereitung:

1. Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einer Schüssel das Wasser mit dem Zucker und der Trockenhefe verrühren und für 5 Minuten an einem Waren Ort ruhen lassen.

2. Mehl und Salz vermischen und eine Mulde hineindrücken. Das Hefegemisch hinzufügen. Danach den Joghurt und das Öl untermischen und alles gut durchkneten. Nach und nach die Milch zufügen. Der Teig soll geschmeidig sein.

3. Den Teig 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach nochmals gut durchkneten.

4. Kleine Teigstücke zu dünnen Laibchen formen und mit den Händen etwas flach drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 

5. Die Naan-Fladenbrote ca. 4 Minuten im Ofen backen, dann wenden und noch einmal eine Minute fertig backen.