Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der "Villa“

 

Das Umweltbildungs- und Familienzentrum der afz-GmbH in Bremerhaven „Die Villa“ bietet ab 01.09.2021 eine FÖJ-Stelle für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren an.

 

Mit spannenden und vielfältigen Angeboten rund um Umwelt, Natur und Gesundheit bietet „Die Villa“ Kindern, Eltern und Familien auf praktische Weise Zugang zu Naturerlebnissen. Spielerisch und ganz nebenbei lernt man dabei den bewussten Umgang mit der Natur, ihren Lebewesen und vorhandenen Ressourcen.

 

Die besondere Lage im Stadtgebiet sowie das große naturnah gestaltete Außengelände machen vielfältige Naturerkundungen möglich. Dabei laden Waldbaustelle, Kletterbäume, Slackline und Fühlpfad zum Spielen, Forschen und Entdecken ein.

Neben einem Teich mit interessanten Kleinstlebewesen gibt es Kleintierstallungen mit Meerschweinchen und Laufenten, einen Gemüse- und Kräutergarten sowie ein Versammlungstipi und einen Feuerplatz. Für weitere Naturerkundungen befindet sich in fußläufiger Entfernung das größte Waldgebiet der Stadt Bremerhaven, das Ahnthammsmoor mit Mischwald, Moorbereichen, Baggerkuhle und Streuobstwiese.

 

Am Vormittag kommen Krippen, Kitas und Schulklassen in die „Villa“, am Nachmittag gibt es Angebote für Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Und in der schulfreien Zeit gibt es Ferienprogramm für 6 bis 12 Jährige.

 

Mit ihren Angeboten möchte die „Villa“ das Verständnis und die Wertschätzung für Umwelt und Natur fördern und insbesondere bei der jungen Generation zu mehr Naturverbundenheit und umweltverträglichem Verhalten beitragen. Und jetzt auch als Einsatzstelle für ein FÖJ möchten wir junge Leute auf ihrem Weg in einen ökologischen Beruf fachkundig unterstützen und Ihnen die vielfältigen Tätigkeiten in nachhaltigen Wirkungsfeldern näher bringen.

 

 

 

Tätigkeitsbeschreibung für ein FÖJ an der „Villa“

 

Im Laufe des freiwilligen ökologischen Jahrs in der „Villa“ kann die/der Freiwillige vielfältige Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Umweltbildungs- und Naturerlebnisarbeit bekommen.

 

Im Vordergrund der Tätigkeit steht dabei die Begleitung und unterstützende Anleitung bei Veranstaltungen wie zum Beispiel Regenwurm-, Assel-, oder Schneckenwerkstatt, Wald erleben, Keschern im Villa Teich, Feuer machen, Experimentieren, Kochen und Kreatives. Für jede Veranstaltung ist es dabei wichtig die benötigten Materialien auch vorzubereiten und im Anschluss zu reinigen und zu pflegen.

 

Gerne können auch eigene Veranstaltungsideen und Projekte entwickelt und erprobt werden. Insbesondere in den Ferienprogrammen gibt es hierfür viele Gelegenheiten.

 

Darüberhinaus unterstützt die/der Freiwillige bei der Tier- und Gartenpflege. Zur Tierpflege gehören die wöchentliche Reinigung der Kleintierställe und die tägliche Fütterung. Zur Futterbereitung werden im Garten Kräuter und Gemüse angebaut sowie Wildkräuter für den Wintervorrat gesammelt und getrocknet.

 

Neben diesen Tätigkeiten und insbesondere im Winter unterstützt die/der Freiwillige im Büro bei der Ablage, Sortierung und Erstellung von Unterrichtsmaterial und bei der Internetrecherche.

 

Die Arbeitszeit ist Mo – Do von 8.00 bis 16.30 Uhr, Fr von 8.00 bis 15.30 Uhr jeweils inklusive der gesetzlichen Mittagspause von 30 Minuten. Circa 6mal im Jahr beteiligt sich die „Villa“ an Stadtteilveranstaltungen oder richtet eigene Veranstaltungen am Wochenende aus. Hier ist die Mithilfe der/des Freiwilligen wünschenswert.

 

Die/Der Freiwillige bekommt ein monatliches Taschengeld von 310,00€, ist kranken- und sozialversichert und hat Anspruch auf 28 Urlaubstage im Jahr. Das FÖJ kann als Wartesemester anerkannt werden.

 

 

 

Lernziele und Kompetenzen, die erlangt werden können:

 

Die/Der Freiwillige kann praxis- und handlungsorientierte Umwelt- und Naturerlebnisangebote im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) kennen, begleiten und gestalten lernen.

 

Die/Der Freiwillige kann Methoden, Ablauf und Struktur von Lernangeboten kennenlernen und diese für eigene Projekte in verschiedenen Altersgruppen anwenden.

 

Die/Der Freiwillige kann die persönliche Arten- und Lebensraumkenntnis und das ökologische Wissen darüber erweitern sowie die eigene Naturverbindung vertiefen.

 

Die/Der Freiwillige kann Gruppen- und Selbstführungskompetenz sowie Teamkompetenz erlernen.

 

Bewerbungen bitte an:

 

Umweltbildungs- und Familienzentrum der afz-GmbH

Vieländer Weg 166

27574 Bremerhaven

 

Ansprechpartnerin: Tatjana Bruns

Tel.:0471-30307603

Mobil: 0162-2488074

Email: tatjana.bruns@afznet.de

 

Website: www.afz-dievilla.de

 

oder online bei der Diakonie Bremen.