Am 27. November 2015 fand zum zweiten Mal in diesem Jahr unser Kreativangebot "Adventskränze selbstgemacht" statt. Dabei haben wir sowohl mit  fertigen Strohrohlingen als auch mit selbstgedrehten Zeitungspapierringen und rund gebundenen Weidenzweigen gearbeitet. Immer von außen nach innen wurden die Rohlinge mit Nordmanntanne, Thujazweigen oder Buchs belegt und mit Blumendraht umwickelt. Der Trick dabei war, größere Zweige außen und kleinere Zweige innen zu nehmen. Waren die ersten Zweige mit Blumendraht am Rohling befestigt, wurden die nächsten Zweige dachziegelartig über die Stiele der ersten Zweige gelegt und wiederum umwickelt. So ging es weiter bis der ganze Rohling bedeckt war.

Zum Verzieren haben wir verschiedene Naturmaterialien genutzt, die bereits im Herbst gesammelt wurden. Zum Beispiel getrocknete Baumfrüchte wie Eichelkapseln, Erlennüsschen, Bucheckernhülsen, Kiefern- und Lärchenzapfen sowie Beeren vom Ilex. Beliebt waren auch Gewürze wie Anissterne und Zimtstangen. Aber auch kleine Weihnachtskugeln und bunte Schleifen ergaben schöne Dekorationen. Aus den übriggebliebenen Zweigen und Naturmaterialine wurden diverse Türsträuße und kleine Kränze ohne Kerzen gebunden. Am Ende waren alle Teilnehmerinnen sehr zufrieden mit ihrer Arbeit und alle waren sich einig:

 

"Es ist viel schöner wenn man einen selbstgemachten und ganz persönlichen Adventskranz hat.

Das machen wir jetzt jedes Jahr so."